Wie werden wir in Zukunft arbeiten?

Kick-off des Zukunftszentrums Sachsen

21. April 2020 in Mittweida

Aufgrund der aktuellen Situation sehen wir uns gezwungen, den Termin abzusagen. Über weitere Veranstaltungen des Zukunftszentrums halten wir Sie zu gegebener Zeit auf dem Laufenden.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Informieren Sie sich über die Prognosen für Sachsen, diskutieren Sie mit uns über die Transformationsprozesse der Arbeit und nutzen Sie die Gelegenheit sich zu vernetzen!

Sie sind am Wandel der Arbeit genauso interessiert wie wir? Dann melden Sie sich jetzt kostenfrei zu unserem Kick-off-Workshop des regionalen Zukunftszentrums Sachsen an.

21.04.2020 | 10:00 – 15:00 Uhr | Hochschule Mittweida
Zentrum für Medien und Soziale Arbeit  | Bahnhofstraße 15 | 09648 Mittweida

PROGRAMM

10:00 Uhr               Begrüßung der Teilnehmenden

10:30 Uhr               Eröffnung und Projektvorstellung

 11:30 Uhr              Impulsvortrag, Dr. Philipp Ramin

 12:15 Uhr              Mittagspause mit Imbiss und Getränken

13:15 Uhr               Start der Themeninseln

 15:00 Uhr              Abschluss der Veranstaltung

KEYNOTESPEAKER - Dr. Philipp Ramin

Als Gründer und CEO des Innovationszentrums für Industrie 4.0 beschäftigt sich Herr Ramin mit dem Kernthema der Digitalisierung. Er ist Experte für digitalen Kompetenzaufbau und forscht zu digitalen Geschäftsmodellen. Besonderen Fokus legt Philipp Ramin in seiner Arbeit auf den Wissensaufbau in Unternehmen.

Es ist notwendig Unternehmen mit fundiertem Wissen, Fähigkeiten und dem richtigen Mindset auszustatten, damit diese die Digitalisierung nachhaltig und selbst vorantreiben können.

PROJEKTVORSTELLUNG

Foto StS Dr. Mangold (c)SMWA
Dr. Hartmut Mangold
Staatssekretär Wirtschaft, Arbeit und Verkehr
Dirk Vogel, Geschäftsführer RKW Sachsen GmbH
Dirk Vogel
Geschäftsführer, RKW Sachsen GmbH

THEMENINSELN

In den Themeninseln erhalten Sie Input für Ihre Arbeit. Sie können neue Methoden erleben und ausprobieren und erhalten damit  die Möglichkeit direkt in die Themen einzusteigen, die Sie bei der Digitalisierung in Ihrem Unternehmen bewegen. 

Welche Kompetenzen braucht es vor dem Hintergrund der Digitalisierung? Muss man Design-Thinking Experte sein, um komplexe Probleme zu lösen? Brauche ich ein agiles Projektmanagement, um als Unternehmen flexibel zu bleiben? Und wie schaffe ich es als Unternehmer, meine Mitarbeiter von innovativen Ideen zu überzeugen? Diesen Fragen wollen wir unter anderem in dieser Themeninsel nachgehen. Und es wird aktiv, denn wir wollen auch eher unkonventionelle Ansätze der Aus- und Weiterbildung an einem 3D-Drucker live testen.

Die Probierinsel zu innovativen Technologien. Wie fühlt sich Virtual Reality an und kann ich das in meinem Unternehmen einbinden? Wie fliegt sich eine Drohne? Zudem hat das Expertenteam dieser Themeninsel Exoskelette dabei. Diese externen Prothesen können körperliche Arbeit erleichtern. Noch nicht überzeugt? Probieren Sie es zum Kick-off des Zukunftszentrums Sachsen aus.

Die fortschreitende Digitalisierung der Arbeitswelt bietet Unternehmen höhere Flexibilität. Mitarbeiter können von überall auf Daten zugreifen, zu Hause arbeiten oder Kunden von unterwegs Auskunft geben. Es wird gegoogelt, gemailt, getwittert, gechattet, geskypt – alles nebenbei und unabhängig von Bürozeiten. Der Digitalisierungsprozess in der Arbeitswelt hat jedoch oft auch unerwünschte Nebenwirkungen. Die ständige Erreichbarkeit erhöht die Arbeitsbelastung und führt zu stressbedingten Erkrankungen. Es ist an der Zeit, den Arbeits- und Gesundheitsschutz neu zu definieren. Inputs liefert dazu liefert diese Themeninsel.

Diskutieren Sie mit Kathrin Michaelis, Fachbereichsleiterin Digitale Bildung, Fachkräfte bei Arbeit und Leben e.V.

Lern- und Experimentierräume in der Arbeitswelt? Ja, denn sie bieten in Unternehmen gute Möglichkeiten sich auf dem Gebiet der Arbeit der Zukunft schrittweise vorzutasten. Denn es gibt keine Blaupause für den richtigen Weg. Mit Lern- und Experimentieräumen schaffen Sie sich im Unternehemen und den Beschäftigten den Rahmen und die Zeit, gemeinsam innovative Arbeitskonzepte auszuprobieren. In dieser Themeninsel lernen Sie Ihre Rechte und Handlungsmöglichkeiten kennen. Betriebsvereinbarungen zum Schutz der Mitarbeiter sind dabei ein wesentlicher Hebel, um den Arbeits- und Gesundheitsschutz in diesem Bereich voranzubringen.

Diese Themeninsel wird gestaltet von Prof. Dr.-Ing. Michael Uhlmann, Geschäftsführer ATB Arbeit, Technik und Bildung gGmbH

Kommunikation ist alles. Naja, nicht ganz. Aber Digitalisierung schafft neue Möglichkeiten sich als Arbeitgeber ins richtige Licht zu rücken. Ziel dabei ist es, möglichst authentisch zu bleiben und Kommuniziertes entsprechend zu leben. In dieser Themeninsel machen wir einen Streifzug durch die interne und externe Unternehmenskommunikation. Wir besprechen unter anderem welchen Beitrag Social Media hier leisten kann und warum Storytelling für Unternehmen gerade unter dem Aspekt der Arbeitgebermarke sinnvoll ist.

Diese Themeninsel wird gestaltet von Lutz Schäfer, Leiter Marketing und Cross-Media-Produktion bei MIKOMI | Hochschule Mittweida

Digitales Arbeiten, remote Arbeitsplätze, künstliche Intelligenz und Industrie 4.0: Die Arbeitswelt befindet sich derzeit im Wandel. Etablierte Strukturen und Arbeitsweisen in den Unternehmen werden durch die digitale Transformation aufgebrochen und neu gedacht. Zudem stellen sich Menschen zunehmend die Frage: „Was möchte ich wirklich tun?“ Das hat Auswirkungen auf unsere Arbeitswelt. In der Themeninsel gehen wir den fragen nach, was hinter dem Begriff „New Work“ steckt und was das für Ihr Unternehmen bedeutet.

Diskutieren Sie mit Claudia Graenitz-Kleiber, Leiterin Bildungsberatung und Personalentwicklung bei MIKOMI | Hochschule Mittweida

Der Einsatz von digitalen Technologien soll Arbeitnehmer*innen schwere körperliche Arbeiten abnehmen. Durch sie sollen Fehler reduziert und – wichtig für das Unternehmen – der Output erhöht werden. Aber wie trägt das zur Zufriedenheit bei? Worauf kommt es für die Mitarbeiter*innen bei der täglichen Arbeit an? Was macht wirklich zufrieden? Stellen Sie schon WLAN in den Büroräumen bereit?

Über die Möglichkeiten diskutieren Sie mit Susann Sindy Schoß, Personalentwicklerin und Coachin bei der RKW Sachsen GmbH

Als Strategieentwicklungsmethode von Kjeld Kirk Kristiansen entwickelt, hat sich LEGO® SERIOUS PLAY® seit 1996 als Workshop-Format für Unternehmen etabliert. Mit Hilfe von LEGO®-Steinen werden unbewusste Erfahrungs- und Wissenspotentiale aufgedeckt, mit dem Ziel gewohnte Muster zu durchbrechen und die Vorteile des Spielens und Modellierens mit realen Problemstellungen zu verknüpfen. Seien Sie gespannt!

Eine Themeninsel der Professur für Arbeitswissenschaft und Innovationsmanagement an der TU Chemnitz

(Stand März 2020)

PARTNER DES ZUKUNFTSZENTRUMS SACHSEN

Die Initiative „Regionales Zukunftszentrum Arbeit und Qualifizierung neu denken in Sachsen“ wird im Rahmen des Programms „Zukunftszentren – Unterstützung von KMU, Beschäftigten und Selbstständigen bei der Entwicklung und Umsetzung innovativer Gestaltungsansätze zur Bewältigung der digitalen Transformation“ durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und den Europäischen Sozialfonds gefördert.