PFLEX.Workshops - neues Angebot für ambulante Pflegedienste

21.10.2021

Diese Workshops richten sich an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ambulanter Pflegedienste in Sachsen.

Einige von Ihnen kennen bereits das Online-Event PFLEX.live, die virtuelle Pflegetalkrunde für Sachsen, in der Sie in 90 Minuten Input und Austausch erhalten.

Doch nicht alle Themen lassen sich gut im virtuellen Raum diskutieren. Manchmal braucht man einfach mehr Zeit und das persönliche Gespräch, um den größten Mehrwert aus einer Veranstaltung zu ziehen. Daher wurden die PFLEX.Workshops ins Leben gerufen.

Erster Workshop: Kommunikation

Wie kommunizieren wir? Welche Störungen können unsere Kommunikation beeinträchtigen? Und welche Vorteile verbergen sich hinter dem Ansatz der „Gewaltfreien Kommunikation“? Lassen Sie uns dazu miteinander in den Austausch kommen. In unserem Workshop verbinden wir Input mit praktischen Übungen und Erfahrungsaustausch.

Termin

Dienstag, den 16.11.2021 von 09:00 bis 14:00 Uhr

Veranstaltungsort

WohnXperium Chemnitz, Fürstenstraße 21, 09130 Chemnitz

Referentinnen

Marit Bartetzko, Lisa Katharina Rein und Sandra Henkel vom Projekt PFLEX SACHSEN

Zielgruppe

Mitarbeitende in ambulanten Pflegediensten

Die Teilnehmendenzahl ist auf 10 Personen begrenzt.

Melden Sie sich gern per E-Mail (pflex@rkw-sachsen.de / bartetzko@atb-chemnitz.de), telefonisch (0371/3 69 58 24) oder über die Pflex Website an.

PFLEX.Workshops sind ein Angebot von PFLEX SACHSEN und werden mitfinanziert mit Steuermitteln auf Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushaltes.

Führungsposition übernommen und es passt noch nicht so richtig? Wir helfen Ihnen mit unserem Mentoring-Programm!

Newsletter abonnieren

Weitere interessante Beiträge

Hacken in der Pflege – was soll das sein? Wir zeigen am Beispiel des Pflegediensts Mehlis aus dem Vogtlandkreis, wie das in Praxis aussah.

Bei den Digiscouts® im Kreis Erzgebirge haben sich auch die Stadtwerke Schwarzenberg beteiligt. Die Ausbilderin Katrin Schneider verrät, wie sie die Umsetzung des Projekts empfunden hat.

Am 06. Juli sind wir in den Räumlichkeiten des WohnXperiums mit ambulanten Pflegediensten aus Chemnitz ins Gespräch gekommen. Auch hier haben wir uns umfassend zur Zusammenarbeit in den Teams ausgetauscht und gemeinsam über Motivation gesprochen.

Tipps für finanzielle Fördermöglichkeiten Ihrer Ausbildungsplätze