Abschluss der ersten Lern- und Experimentierräume im Projekt PFLEX SACHSEN

19.08.2021

Wie Mitarbeitende ambulanter Pflegedienste in Sachsen ihre Arbeitsprozesse um- und neugestalten.

Digitalisierung, Fachkräftemangel und Arbeitsbedingungen, die nicht selten in Unzufriedenheit münden – die Herausforderungen in der Pflege sind zahlreich. Doch wie können die Schwierigkeiten bewältigt oder Weiterentwicklung und Veränderung angestoßen werden? 

Im Rahmen von PFLEX SACHSEN ist die Antwort darauf klar – die Mitarbeitenden der Unternehmen werden aktiv in die Entwicklung von Lösungen einbezogen. Unter dem Motto „Mitbestimmung durch Mitgestaltung“ entwickelt ein Team aus Mitarbeitenden durch mehrere Arbeitsschleifen passgenaue Lösungen für das eigene Unternehmen. Dieses agile Vorgehen wird durch das methodische Konzept des Lern- und Experimentierraums ermöglicht.

Trotz einiger Unterbrechungen und erzwungener Pausen durch die Corona-Pandemie konnten nun, nach etwa drei bis sechs Monaten Bearbeitungszeit im Juni 2021, die ersten Pflegdienste das Projekt abschließen. PFLEX SACHSEN hat die Unternehmen, die in ganz verschiedenen Regionen Sachsens ansässig sind, bei der Entwicklung und Umsetzung ihrer Ideen begleitet und unterstützt. Je nach den Bedürfnissen des Unternehmens fallen die bearbeiteten Themen und Zielstellungen sehr unterschiedlich aus.

Darunter waren:

  1. Das Herzstück des Pflegedienstes – Umgestaltung der Dienst- und Tourenplanung
  2. Arbeitsatmosphäre und Kommunikation – Experimentieren als Startschuss für Veränderungen
  3. Einarbeitung und Weiterentwicklung – kleine Veränderungen, große Wirkung
  4. Mitarbeitende hinterfragen alte Strukturen und sorgen für mehr Transparenz und Offenheit

Sie möchten noch mehr über die einzelnen Arbeitsschritte, das Vorgehen bei der Lösungsfindung und die Selbsteinschätzung der Beschäftigten sowie der Geschäftsführungen zu ihren Ergebnissen erfahren? Lesen Sie die vollständige Darstellung der Good Practices auf pflex-sachsen.de.

Führungsposition übernommen und es passt noch nicht so richtig? Wir helfen Ihnen mit unserem Mentoring-Programm!

Newsletter abonnieren

Das RKW bietet wieder zehn Plätze für die Teilnahme an Digiscouts® im November.

Wie Mitarbeitende ambulanter Pflegedienste in Sachsen ihre Arbeitsprozesse um- und neugestalten.

Den Abschluss der 25. Digiscouts®-Region im Erzgebirge können Sie sich jetzt als Video ansehen

Im Erzgebirge haben 20 Auszubildende aus sechs Unternehmen die Ergebnisse ihrer Digitalisierungsprojekte einem ausgewählten Publikum vorgestellt.