Abschluss der 25. Region Digiscouts®

Fast geschafft: Sechs Monate waren die Azubis aus dem Raum Erzgebirge auf der Suche nach Digitalisierungsmöglichen in ihren Unternehmen. Im Team erarbeiteten sie einen Projektplan zur Umsetzung ihrer Ideen. Entstanden sind sechs Projekte, die im Rahmen einer Abschlussveranstaltung am 17. Juni präsentiert werden.

QS-Modul – Integrierung der Qualitätssicherung ins Warenwirtschaftssystem

Die drei Azubis der ABUS Pfaffenhain GmbH entwickelten im Rahmen des Projekts eine Schnittstellenlösung im Bereich der Warenwirtschaft und trugen damit maßgeblich zur Qualitätssicherung in ihrem Beitrieb bei. Ausgangspunkt war der Dokumentationsprozess der Messwerte im Wareneingang. Dank des programmierten QS-Moduls werden nun die gesamten Daten automatisch in einer Datenbank hinterlegt und müssen nicht mehr händisch eingetragen werden. So werden nicht nur Fehler vermieden – auch die Verläufe der Messwerte können langfristig beobachtet und ausgewertet werden. Ein frühzeitiger Verschleiß des Werkzeugs wird somit erkannt und rechtzeitig gestoppt.

Digitale Azubiplattform: CBzubi

Das Ziel des des vierköpfigen Digscouts®-Team der Curt Bauer GmbH war es, eine zentrale Informationsstelle zu schaffen. Bis dahin fand der Informationsfluss nur in Papierform, per E-Mail oder mittels Telefon über den Ausbildenden statt. Ausbildungspläne, Protokolle, Bewertungsbögen und Veranstaltungstermine benötigten dadurch aber längere Zeit, um bei den zuständigen Personen anzukommen. Mit Hilfe einer Plattform sollen relevante Informationen nun zentral online zur Verfügung stehen und für Ausbildende und Azubis sowie die Geschäftsführung, Abteilungsleitung und EDV jederzeit und ortunabhängig abrufbar sein. Alle Betroffenen profitieren nun von der besseren Übersichtlichkeit, einer unkomplizierten Kommunikation und der daraus resultierenden Zeitersparnis. Auch der Nachhaltigkeitsgedanke war ein Argument für die Umsetzung des Projekts.

Digitalisierung Ausbildungsnachweis, Azubiplattform

Die Azubis der Norafin Industries (Germany) GmbH sahen das Projekt Digiscouts® als Möglichkeit die handschriftlichen Ausbildungsnachweise der Auszubildenden zu digitalisieren. Zukünftig wird ein digitaler Ausbildungsnachweis genutzt. Die Ausbildenden können somit den Nachweis ort- und zeitunabhängig einsehen, kontrollieren und unterschreiben. Zudem soll über die Plattform weiteres Informationsmaterial für neue Auzubilenden bereitgestellt werden, das den Einstieg ins Unternehmen erleichtert. Durch die Plattform sollen transparente und effiziente Abläufe sichergestellt werden.

Elektronische Unterschriften

Die Auszubildenden der Frankoniabilanz Miskys & Lang, Steuerberater-Partnerschaft implementieren eine neue Software, um in Zukunft Unterschriften digital vornehmen zu können. Dadurch gehört redundantes Ausdrucken, Unterschreiben und Einscannen demnächst der Vergangenheit an. Das zu unterschreibende Dokument wird stattdessen als PDF geöffnet und über ein mobiles Endgerät unterschrieben. Dank eines entsprechenden Zertifikats ist auch die Rechtsgültigkeit gewährleistet. Final profitiert die Steuerberater-Partnerschaft von der Papierersparnis und der schnelleren Bearbeitungszeit, die Prozesse werden effizienter.

Digitale Lernplattform mit Tutorials

Ziel des Digiscouts®-Team der Elldus Resort GmbH war es, die Einarbeitung neuer Azubis und Mitarbeitende zu erleichtern und das Teilen von Wissen und Informationen zu verbessern – über eine digitale Lernplattform inklusive Tutorials. Die Plattform ermöglicht zukünftig flexibel auf Wissen und Informationen zuzugreifen, indem es neben Tutorials auch digitale Nachschlagewerke für Rezepte, Prozesse und Arbeitsschritte enthält. Der unabhängige Zugang zu Wissen und den Informationen ermöglicht und fördert ein eigenständiges und selbstgesteuertes Lernen aller Mitarbeitenden.

Digitale Schichtübergabe

Die Auszubildenden der Spindelfabrik Neudorf GmbH optimieren die Schichtübergabe in dem Maschinenbauunternehmen. Mitteilungen wurden bislang auf den ausgedruckten Schichtplänen vermerkt, während die weitere interne Kommunikation telefonisch oder persönlich ablief. Fehler an der Maschine gerieten daraufhin oft in Vergessenheit. Ein elektronischer Schichtplan soll dieses Problem beheben. Die digitale Version soll für alle Mitarbeitenden einsehbar sein und auch Hinweise an den Nachfolger enthalten. Eine entsprechende Kommunikationsfunktion ermöglicht es, Fehlermeldungen direkt weiterzuleiten. Die Firma profitiert somit nicht nur von einer enormen Zeitersparnis, sondern auch von einer höheren Produktionsrate.

Informationen zum Projekt:

Das Projekt Digiscouts® wird vom RKW Kompetenzzentrum durchgeführt. Die Durchführung in der Region Erzgebirge wurde neben dem RKW Sachsen zusammen mit der Wirtschaftsförderung Erzgebirge realisiert. Nach dem Start im Oktober 2020 findet der Abschluss der einzelnen Projekte am 17. Juni 2021 statt.

Sie möchten die Digiscouts® in Ihrem Unternehmen realisieren? Dann melden Sie sich bei uns!


Das könnte Sie auch interessieren